Das große Blechbläserensemble des Heeresmusikkorps Hannover “Woodless“ gastiert am 31. Januar 2024 um 19:00 Uhr im Stadtsaal in Sarstedt. Mit dem Auftritt der Profimusiker zu Beginn des neuen Jahres wird ein besonderes Highlight für Musikinteressierte aus Sarstedt und Umgebung geboten. Das Blechbläserensemble gibt sein Konzert zu Gunsten der Jugendarbeit des Sarstedter Blasorchesters.
WoodlessPressebildDas Heeresmusikkorps Hannover vertritt die Bundeswehr mit höchstem professionellen Anspruch zwischen Paradeplatz und Konzertsaal.
Inspiriert durch das „Philip Jones Brass Ensemble“ und „German Brass“ wurde Anfang der 2000er Jahre eine erste Besetzung dieser Art im Heeresmusikkorps Hannover ins Leben gerufen.Im Jahr 2015 hat sich das Ensemble auf Initiative einiger Blechbläser neu formiert und startet aktuell mit dem Programm „Cash-Out!“ durch.
Als größte Kammermusikbesetzung innerhalb des Musikkorps steht „Woodless“ für eine weitere musikalische Facette des Orchesters aus Hannover. Das große Blechbläserensemble mit Trompeten, Flügelhörnern, Waldhörnern, Bariton, Posaunen und Tuba wird durch Pauken, Mallets und Drum Set ergänzt. Im aktuellen Programm wird „Woodless“ durch E-Bass und E-Gitarre verstärkt.
Das musikalische Genre umfasst eine Vielzahl von Epochen und Stilen. Barocke, klassische oder romantische Werke werden ebenso wie Filmmusik, Jazz, Rock, Pop und Originalkompositionen erarbeitet. Selbstverständlich gehören auch solistische Beiträge zum Bestandteil des Programms. Viele Bearbeitungen werden von Oberstabsfeldwebel Marcus Müller, dem Besetzungsleiter, angefertigt.
Neben eigenständigen Konzerten, die Mitwirkung bei Kammer- und Adventskonzerten, spielt „Woodless“ auch für Empfänge, Eröffnungen und Feierlichkeiten der Bundeswehr.
Das Sarstedter Blasorchester möchte die Förderung seines musikalischen Nachwuchses intensivieren und freut sich riesig über die Unterstützung durch das Benefizkonzert der Berufsmusiker.
Interessierte Jugendliche, die ein Instrument erlernen möchten oder schon Kenntnisse haben, sind dem Musikverein stets willkommen, Informationen zum Sarstedter Blasorchester sowie Kontaktadressen stehen im Internet unter www.sarstedter-blasorchester.de zur Verfügung.
Um die Freude an der Musik zu teilen, könnte eine Eintrittskarte zum Konzert von Woodless noch ein passendes Weihnachtsgeschenk sein.

Das Konzertprogramm für 2020 war schon aufführungsreif, doch die Pandemie machte alle Planungen zunichte. Nach der Absage und den verordneten Pausen nahm das Sarstedter Blasorchester den Musikbetrieb so bald wie möglich wieder auf – zunächst nur unter freiem Himmel. Unter wechselnden Schutzbestimmungen waren irgendwann auch Auftritte wieder möglich. Nur das Frühjahrskonzert musste eben dreimal verschoben werden. Jetzt ist es endlich soweit und die Vorfreude bei den Musikerinnen und Musikern natürlich groß. Am Sonntag, den 16. April möchte das Sarstedter Blasorchester wieder sein Frühjahrskonzert vor großem Publikum im Stadtsaal präsentieren. Mit einer Auswahl von Favoriten, die sozusagen noch auf Eis lagen, und neuen Ideen startet der Verein musikalisch ins Frühjahr.
Auf dem Programm steht ein bunter Strauß aus verschiedenen Musikrichtungen. Darin finden sich zum Beispiel Songs von Gloria Estefan, die hinreißende Musik des preisgekrönten Films „Forrest Gump“ oder der bekannte Florentiner Marsch von Julius Fucik. Zu den Klassikern der Filmmusik gehören zahlreiche Titel des überaus erfolgreichen Komponisten Hans Zimmer, eine Auswahl davon wird in einem Medley zu hören sein. Freuen dürfen sich die Gäste zudem auf beliebte Musicalmelodien, Konzertmärsche und aktuelle Polken. Dies und mehr präsentiert das Sarstedter Blasorchester bei seinem Konzert, das zusammen vom Haupt- und Nachwuchsorchester veranstaltet wird. In der Pause werden Kaffee und Kuchen verkauft.
Frühjahrskonzert am 16. April im Sarstedter Stadtsaal, Beginn 15:00 Uhr
Eintritt: 10 €, Kinder bis 15 Jahre 5 €

011 Fruehjahrskonzert 2023

Das Sarstedter Blasorchester erweitert sein Angebot für den Blockflötenunterricht. Nach den Weihnachtsferien beginnt eine neue Anfängergruppe für Kinder ab 6 Jahren. Auch in die Gruppe der fortgeschrittenen Schülerinnen und Schüler können zum Start ins neue Jahr noch Kinder aufgenommen werden. Der Unterricht findet in kleinen Gruppen bis etwa acht Kindern statt, daher sind die Plätze begrenzt. Bei Interesse nehmen die Eltern bitte Kontakt zum Blasorchester unter folgender E-Mail Adresse auf: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Dort werden Anmeldungen entgegengenommen und nähere Fragen gerne beantwortet.

 

plakat floetenmauese

Das Sarstedter Blasorchester gibt am 1. Advent ein Konzert in der St. Nicolai Kirche in Sarstedt. Dabei werden sowohl das Hauptorchester unter der Leitung von Hans-Bernd Lorenz als auch das Nachwuchsorchester unter der Leitung von  Alessa Hahn auftreten. Die Musikerinnen und Musiker haben ein etwa einstündiges Programm aus weltlichen und geistlichen Stücken vorbereitet und möchten damit festlich in die Adventszeit einstimmen.
Das Konzert am Sonntag, den 27. November beginnt um 15:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Kirchenkonzert 2022

Die Mitgliederversammlung des Sarstedter Blasorchesters fand dieses Jahr außergewöhnlich spät, dafür aber wieder in Präsens statt. Der Vorsitzende Sebastian Wahrburg eröffnete die Mitgliederversammlung, die sowohl von aktiven Musikern als auch fördernden Mitgliedern gut besucht war, im Vereinsheim auf dem Gelände der Kastanienhofschule. Und so kann es räumlich auch die nächsten Jahre bleiben, das war nur eine von mehreren guten Meldungen, die Wahrburg mitteilte. Der Verein konnte den Mietvertrag für das Vereinsheim um 10 Jahre verlängern und freut sich über diese Planungssicherheit. Des Weiteren sind die Mitgliederzahlen des Vereins trotz der Einschränkungen bei Proben, Auftritten und geselligen Veranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie stabil geblieben. Und schließlich würdigte Wahrburg das besondere Engagement vieler Vereinsmitglieder, das diesen Verein trägt.
Lars Bartikowski wurde für 40-jährige aktive Mitgliedschaft mit der Landesehrennadel in Gold mit Kranz vom Niedersächsischen Musikverband geehrt. Wahrburg hob bei der Ehrung die Verlässlichkeit Bartikowskis bei Proben und Auftritten hervor. Michael Trumpf leitete 15 Jahre lang das Nachwuchsorchester und machte sich in dieser Zeit besonders um die Jugendarbeit verdient. Der ausdrückliche Dank des Vorsitzenden war mit einem kleinen Präsent verbunden. Das Nachwuchsorchester wird nach einem fließenden Übergang inzwischen von Alessa Hahn geleitet. Das Nachwuchsorchester besteht derzeit aus 18 Jugendlichen. Es können gerne noch weitere junge Musiker und Musikerinnen dazu kommen. Die Proben finden freitags statt. Interessierte sind auch zum „Schnuppern“ willkommen.
Drei Jugendliche des Orchesters haben erfolgreich an den Lehrgängen des Kreismusikverbands Hildesheim teilgenommen. Jana Karpenkiel sowie Clara Trumpf haben die D2 Prüfung und Lena Trumpf hat die D1 Prüfung bestanden.
Auch organisatorisch funktioniert es im Verein. Die Versorgung des Vereinsheims mit Getränken übernahm Friedhelm Peerdeman 12 Jahre lang, hierum kümmert sich künftig Florian Aloe.