Nachwuchsorchester in AktionWie jedes Jahr präsentierte das Sarstedter Blasorchester auch in diesem Jahr wieder vor einem breiten Publikum seine musikalischen Fähigkeiten. Eingeleitet wurde das diesjährige Frühjahrskonzert allerdings einmal nicht vom Hauptorchester des Sarstedter Blasorchesters, sondern vom Nachwuchsorchester oder der "Vorband", wie Dirigent Michael Trumpf das Orchester in Anlehnung an moderne Pop- und Rockkonzerte ankündigte. Mit dem Phil Collins-Stück "On my way" aus dem Walt Disney-Film "Bärenbrüder" lieferten die jungen Musiker sozusagen einen bärenstarken Auftakt.

 

Es folgten die Titelmelodie der bekannten Fernsehserie "Die Simpsons"  von Danny Elfmann und der Rock-Titel "Final Countdown" der weltweit populären Band "Europe". Als Zugabe gab es im Anschluss auch noch das Hauptthema des Films "Mission Impossible" zu hören.

Während die zahlreichen Nachwuchsmusiker noch dabei waren, ihre Sachen zusammen zu suchen, betrat das Hauptorchester die Bühne und eröffnete den zweiten Teil der ersten Hälfte mit dem "Fridericus-Rex-Grenadiermarsch".

Beim "André Rieu"-Medley konnten die Musiker dann beweisen, dass auch Blasinstrumente weich und elegant klingen können und nicht nur Marsch und Fanfarenklänge verlauten lassen.

Vorsichtig warnte Dirigent Hans-Bernd Lorenz vor dem letzten Stück vor der Pause: "Blue Rondo a la Turk". Dies sei das anspruchsvollste Stück für die Musiker gewesen, so Lorenz. Hierbei handelt es sich um eine von häufigen Wechseln durchzogene Jazzkompzwischen im Neunachteltakt.

Nach der Pause, in der die Zuhörer die Möglichkeit hatten die prall gefüllte Aula der Albert-Schweitzer-Halle zum Genuss eines kühlen Getränks für ca. 20 Minuten zu verlassen, ging es mit dem polnischen Konzertmarsch P.O.S., der von Edward Maj ursprünglich für eine Ordensverleihung komponiert wurde, in den 2. Teil des Konzertes. Gefüllte Aula

Es folgte die Auszeichnung der Musiker Christine Hoschke, Sina Ohlde, Maria-Lena Kubitzki, Friedhelm Peerdemann, Nora Knackstedt und Hendrik Knackstedt mit der Bronzenadel der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände (BDMV) für 10-jährige aktive Mitgliedschaft im Sarstedter Blasorchester. Darüber hinaus bekam Dirigent Hans-Bernd Lorenz die Verdienstmedaille des BDMV in Gold mit Diamant für seine Tätigkeiten als Dirigent.

Nun aber zurück zur Musik: "On my way" sollte nicht das einzige Phil Collins-Stück bleiben, denn auch das Hauptorchester präsentierte mit dem Medley "Phil Collins live" eine Auswahl an Musikstücken des mittlerweile weltweit bekannten Musikers.

Bei der "African Symphony" war das Schlagzeugregister angewiesen auf die Hilfe einiger Nachwuchsmusiker, die durch Rasseln und Schütteln dabei halfen, einen afrikanischen Flair zu erzeugen.

Von Afrika ging es weiter nach Amerika. Mit "Through the Years" präsentiere das Blasorchester eine Medley des "King of Pop", Michael Jackson. Außerdem waren zu hören:

"Soul Bossanova", das vielen wahrscheinlich aus der Werbung bekannt ist.

Der "Egerländer Marsch", der eigentlich gar nicht aus dem Egerland stammt. Viel mehr wurde die Egerländer-Musik von Ernst Mosch und Mitstreitern geprägt. Diese stammten zwar aus dem Egerland, die Musik an sich aber hat wenig damit zu tun.

Hintere Reihen im BlechAls Abschluss erklang die "Laubener Schnellpolka" von Kurt Gäble, gefolgt von 2 weiteren Zugaben.

Somit fand das Frühjahrskonzert 2011 wieder ein glückliches Ende.

Doch auch die Zuhörer wurden am Ende noch einmal gefordert: Da das Sarstedter Blasorchester nächstes Jahr sein 125-jähriges Bestehen feiert, wurden Listen mit Musikstücken der letzten 20 Jahre verteilt. Aus diesen konnten die Gäste Ihre Lieblingsstücke auswählen, ganz getreu dem "Superwahljahr 2011".

Das Ergebnis der Wahl wird im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten im Jahr 2012 zu hören sein. Die Vorbereitungen für diese Veranstaltung sind bereits jetzt in vollem Gange und wir würden uns freuen, wenn wir Sie dann (wieder) als Zuhörer oder Musiker begrüßen dürfen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.